Zwei im Podkasten 0004 – Handzuginstrumente im Freudenhaus aD – die Drübberfolge

Wir waren im Urlaub in Drübber (Tagungshaus Drübberholz). Und sind von dort aus nach Herten zur Folge 100b von Minkorrekt (die Folge ist zum Zeitpunkt meines Beitrags noch nicht online, aber hier ist die Seite, falls Ihr sie tatsächlich noch nicht kennen solltet: http://minkorrekt.de/). Im Vorprogramm waren zwei sehr geniale Science-Slammer: Johannes Hinrich von Borstel, dessen Buch wir uns auch gleich kauften, und Johannes Kretzschmar. Letzterer ist Science Slam-Meister 2016, ein echt guter Comic-Zeichner und Informatiker (ob er da auch sehr gut ist, kann ich nicht beurteilen). Auf jeden Fall war Minkorrekt live einfach seeeehr genial – davon berichten wir in dieser Folge unter anderem – in Raten natürlich, da wir mal wieder ständig abschweifen. Die Location ist übrigens noch eine extra Erwähnung wert: die Zeche Schlägel und Eisen.

Unter anderem können wir uns in dieser Folge nicht ganz einigen, ob es Mücken, Schnaken, Moskitos, … heißt. Sebi hatte Recht, Schnaken nennt man sie zwar in der Pfalz, was aber zoologisch falsch ist.

Außerdem reden wir sehr lange über Zieharmonika, Quetschkommode, Schifferklavier, Akkordeon … ohne auch nur den Hauch einer Ahnung zu haben. Vielleicht sollten wir vorher oder während der Aufnahmen die entsprechenden Artikel nachschlagen.

Ich erzähle u.a. von meiner Notiz-App Drafts, dass Beamte/-innen studieren müssen, Stardivaris gar nicht so tolle Geigen sind, … und von dem kleinen Paradies, welches ich in Herten entdecken durfte.

Während wir ein oder zwei lecker Bierchen tranken, erwähnte Sebi u.a. das Saitenspiel, dass er als Kind spielte, bei dem wir uns immer noch nicht sicher sind, ob das nun ne Zitter ist, ein Oberbegriff, … irgendwie sowas halt. Wir fragten uns, wie schnell Bier im Körper wieder abgebaut wird … dafür gibt es aber sogar Rechner im Netz, wie z.B. diesen hier.

Das Bild zum Vermmungsverbot hab ich auch noch gefunden, bei der NZZ.

Kommentar hinterlassen:

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sliding Sidebar

Das bin ich, der Mike.

Und das ist der dritte Versuch ein Blog zu führen - mal schauen, wieviel und wie regelmäßig ich diesmal schreibe. Damit es evtl. einfacher wird, werde ich einfach alles bunt gemischt hier zum Besten geben.

Zudem versuch ich mich gerade mit großartiger Unterstützung von Sebi in der Podcast-Welt.

Ich bin Jahrgang '73, bin mit Begeisterung Jugendpfleger (Schwerpunkt: Beteiligung) der Verbandsgemeinde Offenbach an der Queich, wo ich auch mit der LiebeMeinesLebens™ und ihren beiden Söhnen (aka deBäbbis™) wohne.

... und mehr erfährt man dann wahrscheinlich/hoffentlich/... durch die Beiträge hier.